Konfektionsrechner

Ratgeber: Wie schöne Schuhe noch schöner werden!

Schuhe

Was machen schöne Schuhe aus? Eine gute Schuhcreme!

Schuhcreme ist eine pasten-, wachs- oder gelartige Masse, die zur Pflege von Schuhen eingesetzt wird. Es handelt sich um eine Form der Suspension bzw. Dispersion. Früher wurde die Schuhcreme als Schuhwichse bezeichnet. Der Begriff verschwand jedoch mit dem bestätigten Patent der ersten modernen Schuhcreme im Jahr 1901.

Grundsätzlich werden Emulsionsschuhcremes und Hartwachsschuhcremes unterschieden. Darüber hinaus gibt es Wasseremulsionen und Mischemulsionen. Die größten Unterschiede liegen in der Konsistenz der Schuhcremes. Eine Hartwachscreme ist grundsätzlich härter als eine Emulsionscreme. Hartwachscremes sind häufig in Dosen abgefüllt, Emulsionscremes in Tuben oder Tiegeln.

In Hartwachscremes sind harte und weiche Wachse vorhanden. Diese sorgen für eine wasserabweisende Wirkung und lassen die damit behandelten Schuhe glänzen. Zusätzlich schützen die Cremes vor Schmutz und Umwelteinflüssen. In allen Schuhcremes sind Fette und Öle enthalten, die die Haltbarkeit und Lebensdauer der Schuhe verlängern können.

Wie wichtig ist eine gute Schuhcreme?

Wenn Sie Schuhcreme verwenden möchten, müssen Sie einige Aspekte beachten. Kaufen Sie stets die richtige Schuhcreme für Ihre Schuhe. Lederschuhe benötigen beispielsweise immer spezielle Pflegecremes. Schuhcreme verhilft den Schuhen zu einer langen Haltbarkeit und bewahren den Tragekomfort. Vor der eigentlichen Schuhpflege sollte immer eine Reinigung der Schuhe erfolgen. Nur so kann die Schuhpflege richtig wirken und in das Material einziehen. Für die Reinigung werden in der Regel warmes Wasser und eine geeignete Bürste verwendet.

Eine gute Schuhcreme besteht aus Wachsen, Fetten und verschiedenen Farbstoffen. Viele Hersteller nutzen zudem Bienenwachs, um den Geruch für den Verbraucher angenehmer zu gestalten. Die Cremes enthalten auch diverse Konservierungsmittel, um sie länger haltbar zu machen.

Schuhcremes sind wahlweise farblos oder in verschiedenen Farbtönen erhältlich. Damit können sie also nicht nur die Schuhe pflegen, sondern sogar farblich aufwerten. Die Wachsteilchen haften auf der Oberfläche der Schuhe, so dass die Farbpigmente eingeschlossen und haltbar gemacht werden. Gute Cremes verstärken und glätten die Oberfläche gleichzeitig und geben einen angenehmen Glanz zurück. Schmutzpartikel und Wasser haben so keine Chance mehr.

Für Lederschuhe sollten Sie möglichst auf spezielle Feinpflegemittel zurückgreifen. Es gibt zahlreiche verschiedene Ledersorten, für die Sie jeweils eine andere Schuhcreme verwenden können. Eine Besonderheit ist etwa Rauleder. Schuhcremes aus Wachsen oder Ölen würden die offenen Poren verschließen. Alternativ gibt es hierfür geeignete Pflegesprays. Informieren Sie sich am besten vorab, welche Pflege für Ihre Schuhe die richtige ist.